Angebote zu "Glänzend" (32 Treffer)

Kategorien

Shops

Die große Illusion
30,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Frieden, den keiner wollte: Der Versailler Vertrag und seine FolgenDer Versailler Vertrag hat die Welt geprägt bis heute - alte Reiche versanken, moderne Nationalstaaten erwachten, es entflammten aber auch neue Konflikte, ob auf dem Balkan oder im Nahen Osten. Dabei waren 1919 die Hoffnungen der ganzen Welt darauf gerichtet, dass nach dem Großen Krieg eine stabile Ordnung geschaffen und dauerhafter Friede herrschen würde. Doch wie Eckart Conze in seinem glänzend geschriebenen und minutiös recherchierten Buch zeigt, erwiesen sich alle Hoffnungen als gewaltige Illusion. Denn weder die alliierten Sieger noch das geschlagene Deutschland und die anderen Verlierer waren bereit, wirklich Frieden zu machen. Auf allen Seiten ging auch nach dem Waffenstillstand der Krieg in den Köpfen weiter, mit verheerenden Folgen. Versailles - das war der Frieden, den keiner wollte.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Edelstahl Ohrringe Herren Ohrstecker Ohrreifen ...
25,49 € *
zzgl. 1,30 € Versand

Edelstahl Ohrreifen Ohrstecker Frieden SalamMenge: 1 Paar (1x Frieden + 1x Salam)Breite: 5,0 mmAußendurchmesser: 17,0 mmInnendurchmesser: 11 mmGewicht: 6,8 gMaterial: Edelstahl 316L (gestempelt)Oberfläche: poliert,gravierte (Frieden / Salam)

Anbieter: Rakuten
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Sintflut
33,31 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie aus den Trümmern des Ersten Weltkriegs eine neue Welt entstandWie eine Sintflut riss der Erste Weltkrieg die alte Ordnung hinweg, wirbelte gesellschaftliche, politische und ökonomische Vormachtstellungen durcheinander, ließ ganze Reiche zerbrechen und neu entstehen. In einem weltumspannenden Panorama beschreibt Adam Tooze die fundamentalen Verschiebungen der Zwischenkriegszeit und legt dar, wie fatal sich vor allem die Rolle der USA auswirkte: Die neue Weltmacht scheiterte letztlich daran, dauerhaft für Frieden zu sorgen.In seiner beeindruckenden Darstellung der Zwischenkriegszeit zeigt Adam Tooze, wie in den Jahren von 1916 bis 1931 eine neue Weltordnung entstand. Auch als das Töten auf den Schlachtfeldern des Ersten Weltkriegs schon lange vorbei war, tobte der Kampf um Macht und Einflusssphären weiter. Am Ende der Epoche hatte sich die Welt fundamental verändert: Die Vereinigten Staaten waren Weltmacht - und wollten doch keine Verantwortung für die von ihnen geschaffene Friedensordnung übernehmen. So konnten radikale Kräfte, Kommunismus und Faschismus zunehmend an Einfluss gewinnen und die Welt bald unaufhaltsam einem zweiten globalen Konflikt entgegentreiben. Mit seinem glänzend erzählten Buch liefert Tooze eine neue Deutung der großen Umwälzungen und des verlorenen Friedens nach dem Ersten Weltkrieg.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Sintflut
32,32 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie aus den Trümmern des Ersten Weltkriegs eine neue Welt entstandWie eine Sintflut riss der Erste Weltkrieg die alte Ordnung hinweg, wirbelte gesellschaftliche, politische und ökonomische Vormachtstellungen durcheinander, ließ ganze Reiche zerbrechen und neu entstehen. In einem weltumspannenden Panorama beschreibt Adam Tooze die fundamentalen Verschiebungen der Zwischenkriegszeit und legt dar, wie fatal sich vor allem die Rolle der USA auswirkte: Die neue Weltmacht scheiterte letztlich daran, dauerhaft für Frieden zu sorgen.In seiner beeindruckenden Darstellung der Zwischenkriegszeit zeigt Adam Tooze, wie in den Jahren von 1916 bis 1931 eine neue Weltordnung entstand. Auch als das Töten auf den Schlachtfeldern des Ersten Weltkriegs schon lange vorbei war, tobte der Kampf um Macht und Einflusssphären weiter. Am Ende der Epoche hatte sich die Welt fundamental verändert: Die Vereinigten Staaten waren Weltmacht - und wollten doch keine Verantwortung für die von ihnen geschaffene Friedensordnung übernehmen. So konnten radikale Kräfte, Kommunismus und Faschismus zunehmend an Einfluss gewinnen und die Welt bald unaufhaltsam einem zweiten globalen Konflikt entgegentreiben. Mit seinem glänzend erzählten Buch liefert Tooze eine neue Deutung der großen Umwälzungen und des verlorenen Friedens nach dem Ersten Weltkrieg.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Rot-Grün an der Macht
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die rot-grüne Ära war eine Zeit des Umbruchs. Ihre Wirkungen prägen die Bundesrepublik bis heute. Atomausstieg, Agenda 2010, Krieg und Frieden - es waren dramatische Jahre, in denen Tabus gebrochen wurden. Auf der Grundlage exklusiven Archivmaterials legt Edgar Wolfrum die erste aus den Quellen gehobene Geschichte Deutschlands zwischen 1998 und 2005 vor. Die rot-grünen Jahre sind bis heute umstritten. Epochale innenpolitische Reformen erhöhten den Pulsschlag der Politik und bewirkten eine gesellschaftliche Polarisierung wie selten zuvor. Soziale Krise, forcierte Globalisierung und internationaler Terrorismus: Um die Jahrtausendwende veränderte sich die Welt in einer rasanten Geschwindigkeit. Mit drei Kriegen wurde die Regierung Schröder-Fischer konfrontiert, im Kosovo, in Afghanistan und im Irak. Mehrmals drohte die Koalition auseinanderzubrechen. Die schwierigen und temporeichen Zeitläufte verlangten den Menschen viel ab. Erfolg und Scheitern lagen auf vielen Feldern nahe beieinander. Das glänzend geschriebene Buch entfaltet ein beeindruckendes Panorama des Übergangs vom 20. zum 21. Jahrhundert, behandelt gleichgewichtig Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur und führt uns die Akteure dieser Jahre in ihren Siegen, aber ebenso in ihren Irrungen und Wirrungen vor Augen. Neues und Überraschendes wird zu Tage gefördert - ein spannendes Stück Zeitgeschichte. Die rot-grüne Ära war eine Zeit des Umbruchs. Ihre Wirkungen prägen die Bundesrepublik bis heute. Atomausstieg, Agenda 2010, Krieg und Frieden - es waren dramatische Jahre, in denen Tabus gebrochen wurden. Auf der Grundlage exklusiven Archivmaterials legt Edgar Wolfrum die erste aus den Quellen gehobene Geschichte Deutschlands zwischen 1998 und 2005 vor. Die rot-grünen Jahre sind bis heute umstritten. Epochale innenpolitische Reformen erhöhten den Pulsschlag der Politik und bewirkten eine gesellschaftliche Polarisierung wie selten zuvor. Soziale Krise, forcierte Globalisierung und internationaler Terrorismus: Um die Jahrtausendwende veränderte sich die Welt in einer rasanten Geschwindigkeit. Mit drei Kriegen wurde die Regierung Schröder-Fischer konfrontiert, im Kosovo, in Afghanistan und im Irak. Mehrmals drohte die Koalition auseinanderzubrechen. Die schwierigen und temporeichen Zeitläufte verlangten den Menschen viel ab. Erfolg und Scheitern lagen auf vielen Feldern nahe beieinander. Das glänzend geschriebene Buch entfaltet ein beeindruckendes Panorama des Übergangs vom 20. zum 21. Jahrhundert, behandelt gleichgewichtig Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur und führt uns die Akteure dieser Jahre in ihren Siegen, aber ebenso in ihren Irrungen und Wirrungen vor Augen. Neues und Überraschendes wird zu Tage gefördert - ein spannendes Stück Zeitgeschichte.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Im Schatten der Revolution
13,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Früh kommt Lotte Kornfeld in Kontakt mit führenden Sozialisten. Karl Radek hilft ihr, sich weiter zu entwickeln. In der Schweiz erlebt sie ihn als Agitator und Revolutionär - und liebt ihn umso mehr. Aber erst der Bremer Linksradikale Johann Knief öffnet Lotte den Weg, sich für Frieden und soziale Gerechtigkeit einzusetzen. Für Radek und Knief ist der Kampf für eine neue Welt das Wichtigste, für die junge Frau sind es die beiden Männer selbst. Die Liebe zu ihnen verbindet sie für einige Jahre mit dem Dasein einer Revolutionärin. Engagiert und aufopferungsvoll stürzt sie sich in die Wirren der Zeit, nimmt Verfolgungen, Entbehrungen und Enttäuschungen auf sich. Aber es ist auch eine glückliche und reiche, von ihr stets als etwas Besonderes gehütete Zeit.Frauen wie Lotte Kornfeld sind Anerkennung und Karriere versagt, sich selber aber stets treu geblieben: einfühlsame, wache, besonnene, radikale und beeindruckende Persönlichkeiten. Eine lesenswerte Biografie, die anhand vieler Quellen auch Neues zur Zeitgeschichte bietet und, so Hermann Weber in seinem Geleitwort, weit über die Darstellung einer ungewöhnlichen Frau hinausgeht - ebenso wie die von Peter Kuckuk glänzend beschriebenen Rahmenbedingungen des frühen Schicksals von Lotte Kornfeld: der Entwicklung und Folgen der Bremer Revolution und Räterepublik. Nicht zuletzt verleiht der Abdruck von Lottes liebevollen "Briefen an Stefan", unschwer als Karl Radek erkennbar, dem Buch literarische Qualität.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Rot-Grün an der Macht
25,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Die rot-grüne Ära war eine Zeit des Umbruchs. Ihre Wirkungen prägen die Bundesrepublik bis heute. Atomausstieg, Agenda 2010, Krieg und Frieden - es waren dramatische Jahre, in denen Tabus gebrochen wurden. Auf der Grundlage exklusiven Archivmaterials legt Edgar Wolfrum die erste aus den Quellen gehobene Geschichte Deutschlands zwischen 1998 und 2005 vor. Die rot-grünen Jahre sind bis heute umstritten. Epochale innenpolitische Reformen erhöhten den Pulsschlag der Politik und bewirkten eine gesellschaftliche Polarisierung wie selten zuvor. Soziale Krise, forcierte Globalisierung und internationaler Terrorismus: Um die Jahrtausendwende veränderte sich die Welt in einer rasanten Geschwindigkeit. Mit drei Kriegen wurde die Regierung Schröder-Fischer konfrontiert, im Kosovo, in Afghanistan und im Irak. Mehrmals drohte die Koalition auseinanderzubrechen. Die schwierigen und temporeichen Zeitläufte verlangten den Menschen viel ab. Erfolg und Scheitern lagen auf vielen Feldern nahe beieinander. Das glänzend geschriebene Buch entfaltet ein beeindruckendes Panorama des Übergangs vom 20. zum 21. Jahrhundert, behandelt gleichgewichtig Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur und führt uns die Akteure dieser Jahre in ihren Siegen, aber ebenso in ihren Irrungen und Wirrungen vor Augen. Neues und Überraschendes wird zu Tage gefördert - ein spannendes Stück Zeitgeschichte. Die rot-grüne Ära war eine Zeit des Umbruchs. Ihre Wirkungen prägen die Bundesrepublik bis heute. Atomausstieg, Agenda 2010, Krieg und Frieden - es waren dramatische Jahre, in denen Tabus gebrochen wurden. Auf der Grundlage exklusiven Archivmaterials legt Edgar Wolfrum die erste aus den Quellen gehobene Geschichte Deutschlands zwischen 1998 und 2005 vor. Die rot-grünen Jahre sind bis heute umstritten. Epochale innenpolitische Reformen erhöhten den Pulsschlag der Politik und bewirkten eine gesellschaftliche Polarisierung wie selten zuvor. Soziale Krise, forcierte Globalisierung und internationaler Terrorismus: Um die Jahrtausendwende veränderte sich die Welt in einer rasanten Geschwindigkeit. Mit drei Kriegen wurde die Regierung Schröder-Fischer konfrontiert, im Kosovo, in Afghanistan und im Irak. Mehrmals drohte die Koalition auseinanderzubrechen. Die schwierigen und temporeichen Zeitläufte verlangten den Menschen viel ab. Erfolg und Scheitern lagen auf vielen Feldern nahe beieinander. Das glänzend geschriebene Buch entfaltet ein beeindruckendes Panorama des Übergangs vom 20. zum 21. Jahrhundert, behandelt gleichgewichtig Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur und führt uns die Akteure dieser Jahre in ihren Siegen, aber ebenso in ihren Irrungen und Wirrungen vor Augen. Neues und Überraschendes wird zu Tage gefördert - ein spannendes Stück Zeitgeschichte.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Im Schatten der Revolution
12,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Früh kommt Lotte Kornfeld in Kontakt mit führenden Sozialisten. Karl Radek hilft ihr, sich weiter zu entwickeln. In der Schweiz erlebt sie ihn als Agitator und Revolutionär - und liebt ihn umso mehr. Aber erst der Bremer Linksradikale Johann Knief öffnet Lotte den Weg, sich für Frieden und soziale Gerechtigkeit einzusetzen. Für Radek und Knief ist der Kampf für eine neue Welt das Wichtigste, für die junge Frau sind es die beiden Männer selbst. Die Liebe zu ihnen verbindet sie für einige Jahre mit dem Dasein einer Revolutionärin. Engagiert und aufopferungsvoll stürzt sie sich in die Wirren der Zeit, nimmt Verfolgungen, Entbehrungen und Enttäuschungen auf sich. Aber es ist auch eine glückliche und reiche, von ihr stets als etwas Besonderes gehütete Zeit.Frauen wie Lotte Kornfeld sind Anerkennung und Karriere versagt, sich selber aber stets treu geblieben: einfühlsame, wache, besonnene, radikale und beeindruckende Persönlichkeiten. Eine lesenswerte Biografie, die anhand vieler Quellen auch Neues zur Zeitgeschichte bietet und, so Hermann Weber in seinem Geleitwort, weit über die Darstellung einer ungewöhnlichen Frau hinausgeht - ebenso wie die von Peter Kuckuk glänzend beschriebenen Rahmenbedingungen des frühen Schicksals von Lotte Kornfeld: der Entwicklung und Folgen der Bremer Revolution und Räterepublik. Nicht zuletzt verleiht der Abdruck von Lottes liebevollen "Briefen an Stefan", unschwer als Karl Radek erkennbar, dem Buch literarische Qualität.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Deutschland einst und dereinst
24,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Deutschland einst und dereinst ist vor allem ein Buch der Versöhnung mit Deutschland. Seinem deutschaustralischen Autor gelingt es glänzend, sowohl die aktuelle Deutschland-Politik als auch seinen persönlichen Drang nach Zugehörigkeit und ausgleichendem Frieden literarisch anzuverwandeln. - Nach einer von der NS-Zeit geprägten Kindheit und Jugend emigriert der 20-jährige Martin Andersen 1961 nach Australien. Trotz seiner vehement kritischen Haltung gegenüber Deutschland überkommt ihn 50 Jahre später das Verlangen, ein letztes Mal das Land seiner Herkunft zu besuchen. In Berlin begegnen ihm politisch verunsicherte Menschen, es ist die Zeit der Asylanten, die in Deutschland Zuflucht suchen. Martin entdeckt seine eigene prekäre Identität: Auch er ist ein "Asylant", der nach Deutschland gekommen ist, um seine verlorengegangene Zugehörigkeit zu finden. Auf einer zweiten Ebene erzählt Jurgensens Deutschlandbuch Biografien verlorener und wiedergefundener Liebe. Sie berichten über die kulturelle Zerstörung seiner Familie und die Vergewaltigung derer, die man später "Hitlers Kinder" nennt. Doch Anklage und Versöhnung verbinden sich: Martin findet in Berlin eine neue Familie, die ihm Hoffnung auf eine endliche Zugehörigkeit macht. In einer Zeit, in der Terrorismus und Globalisierung teilweise mit dem Schicksal der Asylanten und Flüchtlinge zusammenfallen, will er indes mehr denn je wissen, was an ihm 50 Jahre nach seiner Auswanderung "deutsch" geblieben ist. Endlich versöhnt hofft er auf eine Zukunft, in der sich das für manchen nach wie vor fragwürdige Bild "der Deutschen" nicht nur im europäischen Kontext allmählich verbessert.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot